SG Mühlried-Steingriff

IMG-20190628-WA0025
IMG-20190626-WA0055
IMG-20190626-WA0072
IMG-20190626-WA0085
IMG-20190626-WA0088

B-Junioren (gin) Es war für die SG Mühlried-Steingriff eine englische Woche beim Endspurt um die Meisterschaft. Zunächst stand am Mittwoch ein Auswärtsspiel beim BSV Neuburg auf dem Plan. Obwohl die Partie erst um 19.00 angepfiffen wurde, zeigte das Thermometer immer noch über 30 Grad an. Die Hitze machte natürlich beiden Teams zu schaffen, doch die Gäste aus Schrobenhausen erwischten den besseren Start als Vitus Westermair nach einem Angriff von links zum 1:0 traf. Nach wenigen Minuten lenkte der Torwart des BSV einen hohen Ball unglücklich zum 2:0 in die eigenen Maschen. Die spielstarken Neuburger schenkten das Spiel aber keineswegs ab – im Gegenteil, sie erarbeiteten sich mehrere gute Tormöglichkeiten, die aber zum Glück der Gäste ungenutzt blieben. In der 36. Minute, kurz vor der Pause dann doch noch der Anschlusstreffer des BSV zum 2:1.
In der zweiten Halbzeit brachte Simon Singbartl sein Team mit 3:1 in Führung ehe die Gastgeber nach feiner Einzelaktion auf 3:2 verkürzten. Den technisch versierten Hausherren ist in der Schlussphase die Kraft ausgegangen so dass die Gäste aus Mühlried und Steingriff durch Tore von Simon Singbartl, Manuel Wagner und Fabian Siegl zum 6:2 Endstand erhöhen konnten.
Am Samstag stand dann das Derby bei der JFG Weilachtal an. Die Gäste aus Schrobenhausen hatten den Gegner in der Anfangsphase fest im Griff, ließen wenig zu und hätten selbst durch zwei gute Torchancen in Führung gehen können. Die hochmotivierten Gastgeber kamen aber immer besser ins Spiel und hatten in der 28. Minute das Glück des Tüchtigen, als sich eine „Bogenlampe“ unglücklich in das Gästetor senkte. Dies war der Knackpunkt des Spiels, denn bei den Gästen ging ab diesem Zeitpunkt nicht mehr viel zusammen. In der 30. Minute gleich der nächste Dämpfer, denn die JFG nutzte einen Abwehrfehler eiskalt zum 2:0. Die Gäste retteten dieses Ergebnis in die Pause und versuchten im zweiten Durchgang nochmal das Ergebnis zu drehen. Und es sah zunächst sehr vielversprechend aus, als Simon Singbartl in der 50. Minute auf 2:1 verkürzte. Die Freude währte aber nur 10 Minuten, bis die JFG zum 3:1 traf. Die Heimischen wollten den Sieg an diesem Tag einfach mehr und waren physisch präsenter als die Gäste. In der 68. Minute erhöhten die Weilachtaler sogar auf 4:1 ehe Fabian Siegl in der 69. Minute noch zum 4:2 Endstand verkürzte. Mit dieser Niederlage rückt die Meisterschaft für die SG Mühlried/Steingriff in weite Ferne. Spitzenreiter Rohrenfels hat zwei Zähler Vorsprung und kann den Meistertitel jetzt aus eigener Kraft klar machen. Für die SG Mühlried/Steingriff steht am kommenden Mittwoch noch ein Auswärtsspiel beim TSV Pöttmes an (Anstoß 19:00). Am Samstag, den 6.7. empfängt die SG Mühlried-Steingriff im letzten Spiel der Saison nochmals den BSV Neuburg (Anstoß 15:30 in Steingriff).